Rich Habits — was kleine Gewohnheiten ausmachen

Oh wei! Die liebe Prokrastination hat mir letzte Woche einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es ist Zeit, altbekannte Literatur auszupacken. Zeit, wieder an den kleinen Fehlern zu arbeiten, und sie zu verbessern. Die zentrale Frage dabei ist: Wie ist man erfolgreich? Was unterscheidet erfolgreiche Menschen von weniger erfolgreichen? Was machen diese Menschen anders und was sind ihre Gewohnheiten?

Mich begleitet seit letztem Jahr ein kleiner Helfer, dessen Inhalt ich in diesem Post vorstellen möchte. Ich denke, der Content dieses Buches wird mich noch viele Jahre begleiten, bis er in Fleisch und Blut übergeht. Denn die vorgestellten Gewohnheiten muss man erst einmal verinnerlichen — das braucht Zeit und Übung. Vielleicht sind für dich auch ein paar wichtige Tipps dabei?

Weiterlesen „Rich Habits — was kleine Gewohnheiten ausmachen“

Advertisements

Das Höchste aller Ziele — Selbstverwirklichung

Ich habe zunächst geschmunzelt. Ich finde, das Thema ist ziemlich persönlich, aber Christian hat Recht — Bloggen hat immer etwas mit Offenheit zu tun. Dabei ist mir der Beitrag sehr leicht von der Hand gegangen und ich hatte plötzlich schon fast 1200 Wörter zusammen. Ich könnte noch viel mehr schreiben 😀 Hier ist also mein Beitrag zur Blogparade Selbstverwirklichung von Investkinx.

Was ist Selbstverwirklichung? Im Alltagsgebrauch sagen wir, dass es die möglichst weitgehende Realisierung der eigenen Ziele, Wünsche und Sehnsüchte ist. Oscar Wilde sagt dazu, dass man „das eigene Wesen völlig zur Entfaltung bringt.“ Genau so verstehe ich diesen Begriff auch:

Selbstverwirklichung ist, wenn man quasi völlig man selbst ist, bei allem, was man sagt, wie man sich zeigt und bei allem, was man tut.

Weiterlesen „Das Höchste aller Ziele — Selbstverwirklichung“

Ein Liebesbrief an Josephine Cochrane + Gewinnspiel!

Eines der Ziele dieses Blogs ist es, ein positiveres Bild über reiche Menschen zu entwickeln. Schließlich arbeiten wir selber daran, vermögend zu werden. Welches Denkmuster könnte hinderlicher sein, als zu glauben, dass reiche Menschen grundsätzlich Verbrecher, Lügner und schlechte Menschen seien?

Wer so denkt, wird unbewusst immer wieder Dinge tun, die einen enormen Reichtum verhindern. Man kann sich auf dem Weg befinden, viel sparen, zurücklegen, investieren, aber mit der falschen Mentalität steht man sich oft selber im Weg. Ich glaube, diese Mentalität zu überwinden, ist der härteste Part am Prozess. Denn wer will schon ein Lügner oder unmoralischer Mensch sein? Manchmal habe ich den Eindruck, dass für „normale“ Bürger reiche Leute irgendwie gar keine Menschen sind, sondern eine Art Alien, die eben ganz anders denkt. Und Zweiteres stimmt sogar.

Weiterlesen „Ein Liebesbrief an Josephine Cochrane + Gewinnspiel!“

Die 3 größten Zeitdiebe

Oder — Wie „Wünsch dir was … “ deine Zeit stiehlt

Man könnte es so kurz machen. Reduziere deine Fernsehzeiten, koche Sonntagabends dein Essen für die Woche vor (am Besten mit Lebensmitteln, die sich skalieren lassen) und stimme die Termine in deinem Zeitplaner besser ab! Nein, um solche praktischen Tipps geht es heute nicht.

Wir nehmen uns heute den Kern vor — die 3 größten Zeitfresser, die dich auf deinem Weg zum großen Glück behindern und dir immer wieder Stolpersteine in den Weg legen. Zeitfresser, bei denen man nie ans Ziel kommt, und mit denen sich die Menschen tagtäglich, sogar Monate, Jahre, ja nicht selten sogar das ganze Leben beschäftigen.

Weiterlesen „Die 3 größten Zeitdiebe“

Was MJ DeMarco uns dringend sagen will

UNSCRIPTED — ein Review

„Dummerweise ist es schwer, zu erklären, was die Matrix ist“, erklärt Morpheus, als er sich im roten Ledersessel nach hinten lehnt. In seinen Händen hält er eine kleine, silberne Schatulle, die im schwachen Licht leise glänzt. Durch die dunkle Sonnenbrille sieht er Neo aufmerksam  und eindringlich an, bevor er die bedeutsame Box langsam öffnet. „Jeder muss sie selbst erleben.“

Neo hat sich nach vorne gebeugt. Sein Herz schlägt ihm bis zum Hals, denn er spürt, dass dies ein sehr bedeutender Moment ist. Er sieht nicht, was sich in dem funkelnden Behälter befindet. Auch nicht, als Morpheus den Inhalt in seine Hände ausschüttet und ihn fest umschlingt. „Dies ist deine letzte Chance. Danach gibt es kein Zurück.“ Neo atmet schnell und flach. Er weiß nicht, was ihn erwartet.

„Schluckst du die blaue Kapsel“, sagt Morpheus, während er seine linke Hand öffnet, „dann ist alles aus. Du wachst in deinem Bett auf und glaubst, was du glauben willst. Schluckst du die rote Kapsel“, er öffnet seine rechte Hand, „bleibst du im Wunderland. Und ich führe dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus.“

Der nächste Augenblick fühlt sich wie eine Ewigkeit an. Morpheus wartet angespannt auf Neo’s Entscheidung, denn er setzt große Hoffnungen in ihn. Es ist so still in dem dunklem Zimmer, dass sie jeden Atemzug des Anderes hören können. Welchen Weg würde er wählen? Ist er tatsächlich der, für den ihn Morpheus hält? Neo weiß selber nicht, wie ihm geschieht. Im nächsten Augenblick greift er nach der roten Kapsel, doch kurz bevor er sie aufgreifen kann, fährt Morpheus fort: „Bedenke“ — 

Neo hält gespannt inne und sieht ihn irritiert an, — „alles, was ich dir anbiete, ist die Wahrheit. Nicht mehr.“ Neo hatte sich jedoch schon entschlossen. Während er die rote Kapsel in den Mund nimmt, sieht er Morpheus konzentriert und scharf an. In diesem Moment ahnt er nicht einmal ansatzweise, was auf ihn zukommen wird. Aber er würde es früh genug herausfinden.

Weiterlesen „Was MJ DeMarco uns dringend sagen will“

Wenn sich Frauen nur für dein Geld interessieren

Über SugarDaddys und andere Kuriositäten

I work all night, I work all day, to pay the bills I have to pay — Ain’t it sad
And still there never seems to be a single penny left for me — That’s too bad
In my dreams I have a plan
If I got me a wealthy man

(ABBA — Money, Money, Money)

Man trifft immer wieder darauf. Schon in den 70ern. In der Werbung und im Fernsehen habe ich es schon öfter diffus wahrgenommen, bevor ich in der Realität damit konfrontiert wurde. Ein Vorurteil, dem ich immer wieder begegne, ist die Überzeugung, dass Frauen nur am Geld eines Mannes interessiert seien. Das erste Mal, als ich mit sowas direkt angesprochen wurde, war in der Uni. Auf dem Weg zum Fakultätsgebäude sprach mich ein Kommilitone an: „Was hast du nach dem Studium vor? Einen reichen Mann heiraten?“ Mich hat das so irritiert, dass ich sogar völlig überrascht stehen geblieben bin.

Wie kommt man denn auf sowas? 

In der Tat bin ich bis heute keiner Frau begegnet, die das ernsthaft vorhatte. Aber anscheinend sitzt eine ganz tiefe Angst in vielen Männern, dass das so sein könnte. Sogar in meinem näheren Umfeld höre ich manchmal sowas. Wie sollte ein Beziehungsratgeber für Männer aussehen? Der Bestseller muss nur aus zwei Worten bestehen – Sei reich. Fertig ist das Meisterwerk!

Weiterlesen „Wenn sich Frauen nur für dein Geld interessieren“

Tote Millionäre erzählen keine Stories

Der Zinseszins aus einer anderen Perspektive

Der Zinseszins. Das achte Weltwunder der Natur. Mathematisch völlig einwandfrei und faszinierend präsentieren uns täglich viele Menschen die gewaltige Macht der reinen Mathematik. Oft wird sogar Einstein zitiert, um den Intellekt hinter der exponentiellen Vervielfachung zu untermauern. Es werden Beispiele mit jährlichen 15-20% durchgerechnet, um die Leute ins Staunen zu versetzen. Es klingt zu schön, um wahr zu sein – während man auf dem warmen Sofa sitzt, kann man mit ein, zwei Klicks exorbitant reich werden! Man muss nur 1329 Jahre warten. Genial, oder?

Weiterlesen „Tote Millionäre erzählen keine Stories“