Deine 3 Worte fürs neue Jahr?

Zugegeben, es kommt etwas spät, aber ich bin erst vor Kurzem auf den Artikel von Chris Brogan aufmerksam geworden. Anstatt sich nämlich Neujahrsvorsätze zu machen, wie es wohl die meisten tun, kam Chris Brogan auf die Idee, das Jahr lieber unter den Schirm von 3 speziellen und einzigartigen Wörtern zu stellen – deine Leuchttürme in den Stürmen des Jahres. Ich finde die Idee super, weil sie simpel ist und man sich leicht daran orientieren kann. Die 3 Wörter, die man wählt, sollen einen daran erinnern, welche Ziele man anstrebt und ob man nach ihnen handelt oder nicht. Sie sollen Einfluss auf das haben, was wir tun und sagen und unsere Entscheidungen erleichtern und führen.

Die Wörter sollen dabei so gewählt sein, dass sie eine Bedeutung für einen haben, also selbstverständlich emotional gefärbt sein. Es sollen auch keine Sätze formuliert werden, sondern einfach ein einziges Wort, um ein Statement zu machen. Jedes Jahr soll ein anderer Fokus gewählt werden, unter dem das Jahr steht. Schließlich willst du nicht die gleichen Ergebnisse des letzten Jahres erreichen, sondern neue Ziele anstreben, oder? Man kann natürlich auch 4 Wörter nehmen oder mehr. Ein Jahr hat es Chris Brogan mal mit 4 Wörtern versucht, aber irgendwie haben 3 besser geklappt. Man kann es natürlich trotzdem versuchen, wenn man will! Man kann auch seine Ziele in der Hälfte des Jahres ändern, aber viele sagen, dass das Jahr dann nicht so erfolgreich war wie in Jahren, in denen sie ihre Ziele konsequent verfolgt haben.

Was sind deine 3 Worte für das Jahr 2018? 

Meine 3 Worte fürs neue Jahr

Meine Ziele will ich nicht hinterm Berg halten. Hier sind sie:

Grow. Dieses Jahr wird für mich ein besonderes Jahr. Ich bin im Dezember auf ein Buch (The Millionaire Fastlane: Crack the Code to Wealth and Life Rich for a Lifetime!*) gestoßen, das mich seither nicht mehr schlafen lässt und ich spüre und weiß, dass dieses Jahr ein besonderes Jahr wird. Ich mache dieses Jahr enorme Fortschritte und werde Dinge machen, die ich noch nie getan habe. Ich werde wachsen und jeden Tag für dieses Wachstum nutzen. Ich werde dieses Jahr viele neue Erfahrungen machen und mich extrem schnell weiter entwickeln. Jeden – einzelnen – Tag. Am Ende des Jahres erkenne ich mein Ich aus dem Januar 2018 nicht mehr – das ist das Ziel!

Value. Werte, die für andere und mich nützlich und hilfreich sind, stehen dieses Jahr in besonderem Fokus. Nicht nur, dass ich viele Ideen habe, man muss sie selbstverständlich auch umsetzen, sonst sind sie nichts wert. Dieses Jahr steht ganz klar die Wertschaffung (hauptsächlich für andere) im Fokus. Ich werde dieses Jahr meine Rolle von den Konsumenten zu den Produzenten wechseln und arbeite dafür schon täglich an meinem Mindset sowie an dem jetzigen konkreten Projekt.

Work. Die letzten Jahre habe ich das stark vernachlässigt. Ich war faul, lethargisch, mittelmäßig, habe nur gelesen und geträumt. Dieses Jahr arbeite ich jeden Tag. Selbst wenn es nur kleine Schritte täglich sind, ich komme jeden einzelnen Tag meinem Ziel näher, zu wachsen und Werte zu erschaffen, die die Menschen wollen und nachfragen.  Ich werde viel ausprobieren, experimentieren und an der Praxis lernen. Die Theorie rückt jetzt etwas in den Hintergrund, ich werde etwas weniger lesen und mehr Learning By Doing machen. Macht ja auch viel mehr Spaß … 🙂

Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Schöne & erfolgreiche Woche,

Anna

Advertisements

3 Kommentare zu „Deine 3 Worte fürs neue Jahr?“

  1. Hey Anna,

    coole Idee von Chris. Und ich mag Deine drei Worte.

    Magst Du mir und den anderen Lesern verraten welches Buch Dich nicht mehr schlafen lässt? (Ich lese zwar gerade nicht mehr, aber eventuell lese ich dann eine Zusammenfassung ;))

    Grüsse,
    Minimalist

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Minimalist!

      Es ist „The Fastlane Millionaire“ von MJ DeMarco. In meinen anderen Beiträgen habe ich das Buch schon vorgestellt und die letzten Beiträge drehten sich viel um den Inhalt des Buches. Ich kann es nur empfehlen! Habe den Link in den Beitrag eingefügt 🙂

      Viele Grüße,
      Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s